Sportschützen aus Hessen dominierten beim internationalen Länderkampf "Laufende Scheibe"

03.06.19 11:19

Gesamtsieger und Ehrenamtliche beim internat. Länderkampf lfd. Scheibe

 

Die Schießsportanlage des SV Walldorf war wie seit den achtziger Jahren des zurückliegenden Jahrhunderts mehrfach durchgeführt - am 25.und 26. Mai einmal mehr Wettkampfstätte eines internationalen Wettkampfes, der Disziplinen Laufende Scheibe Luftgewehr und Kleinkaliber.

Das Starterfeld dieser seit geraumer Zeit im internationalen Schießsportkalender notierten und bislang stets gut frequentierten und hochwertig qualifizierten Veranstaltung sah auch heuer wieder Bestschützen aus mehreren Nationen am Start.

Einen Blick zum Teilnehmerfeld des neuerlichen im badischen Walldorf durchgeführten Länderwettkampfes gerichtet, zeigt Teilnehmer aus Frankreich, Österreich und den Landesverbänden Baden, Bayern, Hessen, Rheinland, Sachsen und Thüringen des Deutschen Schützenbundes. Als verantwortlicher Leiter dieser wiederum zwei Tage umfassenden Schießsportveranstaltung fungierte Landesreferent Matthias Mail vom Badischen Sportschützenverband, dem Tobias Baust und Patrick Schell vom gastgebenden SV Walldorf assistierten.

Von den Wettkämpfern selbst waren die beiden Disziplinen Laufende Scheibe Luftgewehr und Kleinkaliber zu absolvieren. Und dabei überzeugten die Starter des Hessischen Schützenverbandes mit Bestleistungen der Mannschafts- und Einzelwertung, was ihnen Platz 1 der Gesamtwertung einbrachte.

In der Disziplin Laufende Scheibe Luftgewehr startete die Equipe aus Hessenin der Besetzung Torsten und Uwe Fass, Kris Großheim und Daniela Vogelbacher und siegte mit dem Gesamtergebnis von 1694 Ringen, vor Baden (1533 Ringe) und Österreich (1524 Ringe). Zum Einzelbestschützen kürte sich Kris Großheim, Hessen mit 570 Ringen.

Auch in der Disziplin Laufende Scheibe Kleinkaliber hieß es für die Mannschaft aus Hessen (Tomas und Uwe Fass sowie Kris Großheim) mit 1736 Ringen Platz 1, während auch hier wieder Baden mit 1623 Ringen auf Platz 2 und Österreich mit 1555 Ringen auf Platz 3 landeten. Den Einzelsieg dieser Disziplin sicherte sich Uwe Fass aus Hessen mit hervorragenden 590 Ringen.

Auch in der dritten zu absolvierenden Disziplin, nämlich Laufende Scheibe Kleinkaliber MIX siegte die Mannschaft des Hessischen Schützenverbandes (Torsten Fass sowie Christoph und Daniela Vogelbacher) mit dem Gesamtergebnis von 1152 Ringen, wiederum gefolgt von Baden (1035 Ringe) und Österreich (1034 Ringe). In dieser Disziplin war Romain Bidaut aus Frankreich mit 389 Ringen Einzelbester. Mit gleichem Ergebnis folgte Benoit Germain, ebenfalls aus Frankreich auf Platz 2.

Alle Ergebnisse hier.


Georg Mülbaier

Zurück