Schießsport-Landesvorstand tagte in Walldorf

29.11.19 9:26

Der Gesamtvorstand des Badischen Sportschützenverbandes


Zu ihrer Herbstsitzung 2019 trafen sich die Mitglieder der Gesamtvorstandschaft des derzeit 32.526 Mitglieder umfassenden Badischen Sportschützenverbandes (BSV) am 23. November im Vereinsheim des SV Walldorf.

Oberschützenmeister Wolfgang König hieß die Funktionsträger willkommen und übergab jedem der Anwesenden einen Bildband, den die Walldorfer Sportschützen vor geraumer Zeit anläßlich ihres 75-jährigen Jubiläums herausgaben.

Präsident Roland H. Wittmer konnte zu der mehr als fünf Stunden dauernden Zusammenkunft nahezu die gesamte Verbandsvorstandschaft begrüßen um danach zu einer Gedenkminute für das vor Tagen verstorbene Ehrenmitglied Georg Schmitt aufzurufen, wobei Wittmer zugleich eine kleine Laudatio auf den mehr als 50 Jahre währenden Funktionsträger des bundesdeutschen Schießsports hielt.

Mit der Vorstellung von Elke Sommer, die ab 01. Januar 2020 offiziell als Geschäftsführerin Funktion und Aufgabenstellung des bisherigen, langjährigen Verbandsgeschäftsführers Wolfgang Haug übernimmt, sowie der Verabschiedung des Protokolls der Frühjahrsitzung 2019 war auch bereits die eigentliche Tagesordnung mit ihren recht zahlreichen Themen eröffnet.

Der BSV-Präsident beleuchtete zunächst Verhältnis und Zusammenarbeit mit anderen Landesverbänden des Deutschen Schützenbundes, um danach auf die aktuelle Situation im Landesleistungszentrum der baden-württembergischen Sportschützen in Pforzheim, das in jüngster bekanntlich neue Organisationsformen erhielt, was die Verteilung der Aufgaben zwischen den drei beteiligten Verbänden Baden, Südbaden und Württemberg angeht, hinzuweisen.

Dann standen freilich die Berichte von Landeschatzmeister Lothar Boos, Landessportleiter Jürgen Dörtzbach und dessen Stellvertreter Günter Schwahn, Landesjugendleiter Dominic Merz und dem stellvertreten Landesjugendleiter Oliver Six, der Landesdamenleiterin Sandra Fischer sowie dem Beirat der Kreisschützenmeister, hier berichteten Joachim Edinger und sein Stellvertreter Hans Josef Lakatosch über die gegenwärtige Situation, im Blickpunkt.

Interne Arbeitsabläufe und -umfänge, die derzeitige Kapazität zur Verfügung stehender EDV-Geräte und anderes mehr waren dem Report des 2. BSV-Vizepräsidenten Manfred Riehl zu entnehmen, diesem schlossen sich Ausführungen über die Bestimmungen des Datenschutzes an.

Auf personelle Dinge kommend, wurde bekannt, dass Simone Schönemann ihr Ehrenamt als Landesreferentin für das Bogenschießen aus gesundheitlichen Gründen zur Verfügung gestellt habe, so dass nun ein jedes Gesamtvorstandsmitglied aufgerufen ist, um die Nachfolgebesetzung bemüht zu sein.

Über den aktuellen Stand der beim zurückliegenden Landesschützentag in Ketsch verabschiedeten Verbandssatzung, was deren gesetzliche Inkraftsetzung angeht, berichtete Landesschriftführer Reinhard Zahn, während Präsident Wittmer über das derzeit für alle Sportschützen überaus aktuelle Thema Waffengesetz informierte.

Einen breiten Rahmen und interessierte Zuhörer fanden schließlich die Ausführungen des Landesschulungsleiters Hans-Josef Lakatos, der über das Ausbildungs- und Schulungsprogramm 2020 referierte. Und was die Informationsarbeit im Landesverband überhaupt angeht, so wurde bekannt, dass die Vorjahresserie der “Oberschützenmeistergespräche“ im Februar des kommenden Jahres ihre Neuauflage erhält, wobei folgende Termindaten genannt wurden: Sportschützenkreise Karlsruhe und Pforzheim am 06. Februar in Ettlingen, Sportschützenkreise Bruchsal, Neckartal und Sinsheim am 13. Februar in Eberbach, Sportschützenkreise Heidelberg, Mannheim, Schwetzingen, Weinheim und Wiesloch am 05. März in Hirschberg sowie Sportsschützenkreise Buchen, Main-Tauber und Mosbach am 12. März in Weisbach.

Der aktualisierten und von Landesjugendleiter Dominic Merz vorgetragenen Finanzordnung stimmten die BSV-Gesamtvorstandsmitglieder zu, sie wird allerdings - um einige Details ergänzt – nach Wiedervorlage ihre Verabschiedung finden.

Und mit dem Hinweis auf den 1. SV Philippsburg als neuen, nunmehr 225.Mitgliedsverein des Badischen Sportschützenverbandes fand diese Zusammenkunft im Schießsportzentrum Walldorf seinen Abschluss.

Georg Mülbaier

Zurück