Landesmeisterschaften der Schwarzpulver-Flintenschützen in Pforzheim

03.06.19 2:08

Die Perkussions-Mannschaft mit (v.l.) Roland Dupont, Franz Lotspeich und Frank Waidner


Auf der Pforzheimer Wurfscheibenanlage wurden im Vorderlader-Flintenschießen die 8. gemeinsamen Landesmeisterschaften des Badischen Sportschützenverbandes (BSV) und des Württembergischen Schützenverbandes (WSV) ausgetragen. Einmal mehr fanden die Schützen hier beste Wettkampfbedingungen vor.

Das Regelwerk des Deutschen Schützenbundes sieht für Vorderladerflinten zwei Disziplinen, mit unterschiedlichen historischen Waffen, vor. Hierbei handelt es sich um Steinschloss- und Perkussionsflinten, welche mit Schwarzpulver und maximal 35 Gramm Blei-Schrot geladen werden dürfen. Bei Steinschlossflinten erfolgt die Zündung mittels Funken durch einen Feuerstein. Der Schuss der moderneren Perkussionsflinte wird durch ein Zündhütchen initiiert. In beiden Wettbewerben werden, von fünf im Halbkreis angeordneten Positionen, von jedem Schützen 25 Wurfscheiben beschossen. Alle Starter werden in einer Wettkampfklasse gewertet.

Zum Wettkampf mit der Perkussionsflinte waren insgesamt 24 Teilnehmer aus beiden Landesverbänden zugelassen. In diesem Wettbewerb präsentierten sich die 10 BSV-Starter großteils mit sehr guten Leistungen. Es siegte mit 23 Treffern Nationalkaderschütze Franz Lotspeich. Mit 22 getroffenen Wurfscheiben lagen Frank Waidner und Philipp Lichtenfels gleichauf. Das Stechen um Silber und Bronze konnte Wettkampfleiter Waidner für sich entscheiden. Auch mit 21 Treffern war ein Stechen erforderlich. Hans Männchen belegte nach erfolgreichem Stechen den 4. Platz und Josef Eppinger Platz 5. Badischer Mannschaftsmeister wurde das Pforzheimer Erfolgstrio (Dupont, Lotspeich, Waidner) mit 65 von 75 möglichen Treffern. Team Pforzheim 2 (Eppinger, Lichtenfels, Männchen) folgte mit 64 Treffern auf Rang 2. Württembergischer Meister wurde Karlheinz Fiedler mit 23 Treffern, gefolgt von Kurt Bückle (21 Treffer) und Fritz Ludwig (20 Treffer).

Für die Landesmeisterschaften mit der Steinschlossflinte qualifizierten sich heuer 8 Badener und 10 Württemberger. Badischer Meister in diesem Wettbewerb wurde mit 22 Treffern Vorjahressieger Roland Dupont. Auf Platz zwei folgte mit 20 getroffenen Scheiben Frank Waidner. Josef Eppinger belegte mit 15 Treffern den 3. Platz. Den Mannschaftssieg mit der Steinschlossflinte erkämpfte sich Team Pforzheim 1 (Dupont, Männchen, Waidner) mit insgesamt 54 Treffern. Pforzheim 2 (Eppinger, Lichtenfels, Missoum) wurde mit 34 Punkten 2. Sieger.

Mit abermals 23 Treffern wurde Franz Lotspeich – der im Wettbewerb mit der Steinschlossflinte für den WSV startet – Württembergischer Meister. Auch in dieser Disziplin sicherte sich Kurt Bückle mit 21 Treffern die Silbermedaille und Fritz Ludwig gewann auch hier die Bronzemedaille mit 18 Treffern.

Die Resultate aller Landesverbände werden zur Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften herangezogen. Wohl können 6 Pforzheimer Perkussionsflinten-schützen mit zwei Mannschaften auf einen Startplatz bei der Deutschen Meisterschaft hoffen. Im Wettbewerb mit der Steinschlossflinte werden aber sicher nur 2 Pforzheimer bei der DM starten dürfen. Die Deutschen Meisterschaften im Vorderladerschießen werden vom 26. bis 28. Juli 2019 auf der Anlage der Pforzheimer Schützengesellschaft 1450 e.V. im Hagenschieß ausgetragen. Zuschauer sind stets willkommen!

LR

Zurück