Aus der Traditionveranstaltung der badischen Schießsport-Senioren

02.10.19 2:11

Die Ältesten dieser Seniorenveranstaltung wurden vom BSV-Präsidenten nicht nur interviewt, sondern erhielten auch kleine Präsente.

 

Der 29. September war einmal mehr für die Schießsport-Senioren aus den Vereinen des Badischen Sportschützenverbandes das Veranstaltungszentrum der Gemeinde St. Leon-Rot Treffpunkt zur ihrem „Seniorennachmittag 2019“. Eine Veranstaltung, die seit den achtziger Jahren des zurückliegenden Jahrhunderts alljährlich begangen wird und inzwischen zur schönen Tradition geworden ist.

Heuer konnte der Präsident des Badischen Sportschützenverbandes (BSV) Roland H. Wittmer nicht nur mehr als 200 Senioren aus den Mitgliedsvereinen willkommen heißen, sondern auch eine Großzahl an Ehrenmitgliedern „seines“ Landesverbandes.

Der Begrüßungsansprache des BSV-Präsidenten entnommen:
„Mit einem herzlichen Willkommen grüße ich alle, die sich heute in traditioneller Gemeinschaft zum diesjährigen Seniorentreffen eingefunden haben. Dabei ist es mir ein besonderes Bedürf- nis, im Namen des Badischen Sportschützenverbandes auch die anwesenden Partner und Partnerinnen der Senioren und Seniorinnen willkommen heißen zu dürfen. Ich danke für ihren zahlreichen Besuch und gebe dem Wunsch Ausdruck, daß dies auch in den kommenden Jahren der Fall sein möge.

Sie, unsere Senioren, stellen einen geradezu unschätzbaren Wert dar. Sie unter uns zu haben, macht uns in der Verbandsvorstandschaft stolz und dokumentiert zugleich das Miteinander im Landesverband. Dies wiederum nicht nur, was zahllos erzielte Wettkampfplatzierungen bei nationalen und auch internationalen Meisterschaften, betrifft, sondern freilich auch, was die über viele Jahre hinweg praktizierte Kameradschaft und den Zusammenhalt angeht.

Und Sie waren es, die aus den Mitgliedsvereinen heraus unserem Schießsport landauf, landab in den Gemeinden und der Bevölkerung im Land zu Reputation und großem Ansehen verholfen. haben. Dafür danke ich Ihnen. Und ich darf anfügen, daß ich stolz bin, dem Badischen Sportschützenverband als Präsident dienen zu dürfen.

In diesem Sinne wünsche ich mir auch für die kommende Zeit eine weiterhin währende gedeihliche Zusammenarbeit im Sinne unseres gemeinsamen Zieles, den, unseren Schießsport zu weiteren Erfolgen zu verhelfen. Dazu lade ich Sie hiermit alle recht herzlich ein. Und lassen Sie mich mit einem Zitat des ehemaligen Außenministers der Vereinigten Staaten von Amerika, Henry Kissinger, enden, der einmal sagte: „Neue Leute und neue Generationen dürfen nicht Bäume ausreißen, nur um zu sehen, ob die Wurzeln noch dran sind.“ Es ist uns angeraten Gutes zu übernehmen, und dies erst recht, aus früheren Jahren und Jahrzehnten.“

Die stellvertretende Bürgermeisterin Anneliese Runde übermittelte die Grüße der Gemeinde St. Leon-Rot und unterstrich zugleich, daß die Sportschützen aus Baden stets gern gesehene Gäste seien. Auch verwies sie zugleich auf zahlreiche Landeskönigsbälle und einen Landesschützentag, Schießsport-Verbandsveranstaltungen, die bislang in St. Leon-Rot stattfanden. Nach Kaffee und Kuchen, bei dezenter Musik von „Bettinas Soundgarden“, erwartete die Veranstaltungsbesucher alsdann ein besonderer Leckerbissen, nämlich Schautänze von Tina Zettelmeier und Benjamin Eiermann aus Mannheim und Pforzheim, den Deutschlandmeistern und Vierten der Amateur-Weltmeisterschaften, was zu mehrfachem, stürmischem Applaus - besonders der Herren - animierte.

Mit der Vorstellung von Senioren, die bei zurückliegenden hochrangigen Wettkämpfen sowohl der internationalen als auch nationalen Meisterschaften zu Titel- und Medaillenehren kamen sowie langjährig Ehramtlicher in ehemals Schießsport-Führungspositionen setzte sich das Nachmittagsprogramm fort.

Die Erfolgsschützen und vormals Ehrenamtlichen der zurückliegenden Zeit, nämlich Kurt Auer (Forst), Heini Biereth (Walldorf), Reinhold Erhard (Pforzheim), Gerhard Grütte (Schries- heim), Dieter Hettfleisch (Odenheim), Marliese Koppert (Walldorf), Dieter Merkl (Neulußheim) und Heinz Trauth (Karlsruhe) durften Präsente entgegen nehmen.

Danach dominierte freilich die Unterhaltung in den Tischreihen musikalisch untermalt - wie bereits erwähnt - bevor nach einem kleinen Imbiss der diesjährige “Seniorennachmittag“ am frühen Abend seinen Abschluss fand.


Text + Bilder: Georg Mülbaier

Zurück