Wettkämpfer, Bestplatzierte und Ehrenamtliche dieses Schießsport-Meetings der Vorderladerschützen in Hemsbach
Wettkämpfer, Bestplatzierte und Ehrenamtliche dieses Schießsport-Meetings der Vorderladerschützen in Hemsbach (Photo: G. Mülbaier)

Jochen Zachow schoß Bestergebnis von 145 Ringen

Mit dem zentralen Endkampf, der am Samstag, dem 25. Oktober in der Standanlage des SSV Hemsbach seine Austragung fand, wurde das diesjähriges Kreismannschaftsturnier der badischen Vorderladerschützen beendet.
Nicht weniger als 15 Kreis-Auswahlmannschaften warenam Start, dazu 14 Einzelstarter, die sich nicht über Kreismannschaften zur Endkampfteilnahme qualifiziertenhatten, waren vom Badischen Sportschützenverband zu diesem Final-Match eingeladen worden. Den Beteiligten ging es dabei einmal mehr um Bestplatzierungen und auch um die ausgesetzten Trophäen des Landesverbandes.
Die Leitung dieses neuerlichen landesweiten Schießsportmeetings oblag Kreisreferent Wolfgang Herrmann.
Und was nun die erzielten Ergebnisse und Platzierungen angeht, so waren die Sportschützenkreise Mosbach, Schwetzingen und Weinheim erfolgreich.Sowohl in der Perkussionsgewehr- als auch Steinschloßgewehrdisziplin siegte der Sportschützenkreis Schwetzingen (Dominik Schmitt sowie Hans undKlaus Stephan) mit 418 und 409 Ringen.
Tagesbestschütze der Perkussionsgewehrdisziplin war Jochen Zachow vom Sportschützenkreis Mosbach mit 145 Ringen, während sich Klaus Stephan ausSchwetzingen in der Steingeschloßgewehrdisziplinmit 142 Ringen den Einzelsieg sicherte.
Mit dem Gesamtergebnis von 406 Ringen schoß sich die Mannschaft des Sportschützenkreises Mosbach (Thorsten Dell, Rainer Schäfer und Michael Staudt)in der Perkussionsrevolverdisziplin den Turniersieg 2014. Hier war Michael Staudt aus Mosbach mit 138 Ringen Tagesbester, übrigens ringzahlgleich mit dem zweitplatzierten Martin Kloke aus Weinheim.
Die Perkussionspistolendisziplin entschied freilichder gastgebende Sportschützenkreis Weinheim (MartinKloke, Klaus Mahlke und Karl-Heinz Platz ) mit 411Ringen für sich, wobei Klaus Mahlke aus Weinheimmit 143 Ringen auch das höchste Einzelergebniserzielte.
Schließlich noch die Platzierungen der Steinschloßpistolendisziplin. Auch hier gab es einen Sieg für die Mannschaft des Sportschützenkreises Weinheim – gleiche Besetzung wie bei der Perkussionspistolendisziplin - mit 383 Ringen.
Das Prädikat des Einzelbesten kam Udo Weik vom Sportschützenkreis Sinsheim zu, der 134 Ringe vorlegte.

G. Mülbaier

Perkussionsgewehr

Mannschaften:

1. Sportschützenkreis Schwetzingen418 Ringe
2. Mosbach417 Ringe
3. Buchen275 Ringe

Einzel:

1. Jochen Zachow, Sportschützenkreis Mosbach145 Ringe
2. Dominik Schmitt, Schwetzingen144 Ringe
3. Klaus Stephan, Schwetzingen142 Ringe

Steinschloßgewehr

Mannschaften:

1. Sportschützenkreis Schwetzingen409 Ringe
2. Weinheim392 Ringe
3. Mosbach386 Ringe

Einzel:

1. Klaus Stephan, Sportschützenkreis Schwetzingen142 Ringe
2. Arno Haas, Mosbach139 Ringe
3. Andreas Schuch, Weinheim136 Ringe

Perkussionsrevolver

Mannschaften:

1. Sportschützenkreis Mosbach406 Ringe
2. Weinheim401 Ringe
3. Sinsheim371 Ringe

Einzel

1. Michael Staudt, Sportschützenkreis Mosbach138 Ringe
2. Martin Kloke, Weinheim138 Ringe
3. Thorstern Dell, Mosbach135 Ringe

Perkussionspistole

Mannschaften:

1. Sportschützenkreis Weinheim411 Ringe
2. Sinsheim404 Ringe
3. Mosbach399 Ringe

Einzel:

1. Klaus Mahlke, Sportschützenkreis Weinheim143 Ringe
2. Udo Weik, Sinsheim141 Ringe
3. Martin Kloke, Weinheim139 Ringe

Steinschloßpistole

Mannschaften:

1. Sportschützenkreis Weinheim383 Ringe
2. Sinsheim373 Ringe

Einzel:

1. Udo Weik, Sportschützenkreis Sinsheim134 Ringe
2. Klaus Mahlke, Weinheim130 Ringe
3. Thorsten Dell, Mosbach128 Ringe

Zurück