Landeskönigsball 2019

Badischer Sportschützenverband beschloß Sportsaison 2019 mit traditionellem Landeskönigsball

Die badische Königsfamilie

Das Kongress-, Kultur- und Sportzentrum Harres der Gemeinde St. Leon-Rot war am Abend des 16. November einmal mehr Veranstaltungsort eines Landeskönigsballs. Zu dem der 32.000 Mitglieder zählende Badische Sportschützenverband (BSV) die Majestäten aus den Sportschützenkreisen und Schießsportvereinen eingeladen hatte, dazu waren 82 gekommen.

Hernach wurden die bei nationalen und internationalen Meisterschaften 2019 erfolgreich gewesenen Sportschützen geehrt. Und derer waren es viele. Bei den kürzlich zu Ende gegangenen höchsten nationalen Titelwettkämpfen, den Deutschen Meisterschaften, errangen die Badener 23 Gold-, 16 Silber- und 21 Bronzemedaillen. Im internationalen Bereich kamen 4 Vize-Weltmeistertitel und 2 Bronzemedaillen sowie 10 Europameister- und 6 Vize-Europameistertitel der Mannschafts- und Einzelwertung hinzu.

BSV-Präsident Roland H. Wittmer konnte in Anwesenheit von 400 Besuchern zu Beginn der festlichen Veranstaltung, nach den Klängen des Kurpfälzer Jagdhornbläserkreises Heidelberg und dem feierlichen Einmarsch der Verbandsvorstandsmitglieder zahlreiche Gäste aus der Kommunalpolitik und dem Sport willkommen heißen. Die Grüße der Gemeinde St. Leon-Rot überbrachte der stellvertretende Bürgermeister Ruwen Dittmann, während Präsidiumsmitglied Jürgen Zink vom Badischen Sportbund den Sportschützen zu ihren Erfolgen gratulierte und zugleich auf die Bedeutung der ehrenamtlichen Arbeit zu sprechen kam.

Dann standen, nach Aufruf von Domink Merz, dem Conferencer der Veranstaltung, auch bereits die Majestäten auf dem Programm, denen Ehrenzeichen verliehen wurden.

Nach gelungener Programmeinlage von Bauchredner Jackel und seinem „Lucki“, aus Niederbayern animierte auch bereits “Bettina`s“ Soundgarden zur ersten Tanzrunde. Marius Neumann aus Pforzheim heizte danach als “Andreas Gaballier“ kräftig ein.

Und mit der Inthronisation der neuen Würdenträger des Landesverbandes war auch bereits der erste Höhepunkt dieses Landeskönigsballs 2019 erreicht. Zum Landesschützenkönig 2019 / 2020 wurde Ulrich Schlindwein vom SV Karlsdorf prokla- miert. Ihm assistieren Benjamin Reiß, SGi Östringen als erster und Frank Herberger, SV Karlsdorf als zweiter Ritter. Der Landesjungschützenkönig heißt Lisanne Horsinka, SV Elsenz, während Leonie Kilian, KKS Bauerbach als erster und Heiner Legat, SSV Moosbrunn als zweiter Jungritter fungieren. Und zur neuen Landesschützenkönigin wurde Melanie Ebend vom KKS Hüffenhardt ausgerufen; sie wird von Mona Fuchs, SSV Weinheim als erster und Andrea Schmelcher-Lanig, SG “Tell“ Heidelberg als zweiter Dame durch die Regentschaftszeit begleitet.

Nun zog freilich die Lateinformation „Tigers“ der TSG „Badenia“ Weinheim die Aufmerksamkeit der Gäste auf sich und erntete gebührenden Applaus. Ein Kurzfilm der badischen Schießsportjugend über die im September in Garchung-Hochbfrück bei München stattgefundenen Deutschen Meisterschaften führte zum zweiten Höhepunkt des Abends, den Ehrungen der Erfolgsschützen 2019. Und derer waren es viele.

Die Schießsport-Meister, Vizemeister und Bronzemedaillenerringer der nationalen Wettkampfebene im Fokus: Deutsche Meister wurden: Celine Becker, Max und Timo Braun, Melanie Ebend, Colin Fix, Bernhard Heckler, Martin Hildenbrand, Steffen Hillenbrand, Rudolf Hörger, Sophie Petry, Paul Robert Schick, Kai Schlünz, Cora-Heidi Vonthron und Katharina Zakrzewski-Hofmann sowie die Mannschaften der Vereine KKS Ispringen, SSV Kronau, SV Mannheim-Rheinau, SG Pforz-heim und SSV Spechbach.
Die Deutschen Vizemeister im Blickpunkt: Celine Becker, Mia Fuchs, Ute Gretz, Martin Kloke, Annette Köhler-Heil, Thorsten Littig, Dennis Neyer, Patrick Piecha, Jürgen Schäfer, Kai Schlünz, Bruno Schmitteckert, Peter Walter, Larissa Weindorf sowie die Mannschaften der Vereine SV Limbach und SV Mannheim-Rheinau.
Bronzemedaillen errangen: Max Braun, Stefan Butz, Melanie Ebend, Mia Fuchs, Willi Graf, Martin Hildenbrand, Kurt Hillenbrand, Marcel Jung, Philipp Lichtenfels, Sophie Petry, Kai Schlünz, Cora-Heidi Vonthron und Larissa Weindorf sowie die Mannschaften der Vereine SSV Hemsbach, KKS Hüffenhardt, KKS Ispringen, SSV Kronau, SV Limbach, SG Pforzheim und SV Walldorf.

Nun begeisterte Verena Rau mit ihrer Licht-Show die Anwesenden, bevor Erfolgsschützen der internationalen Meisterschaftsebene vorgestellt wurden. Dies waren Ralf, Steffen und Walter Hillenbrand vom SSV Kronau als Vize-Weltmeister, während Steffen Hillenbrand und Melanie Ebend vom SSV Kronau Weltmeister-Bronzemedaillen errangen. Europameister - teils mehrfach - wurden Max Braun, KKS Ispringen, Ute Gretz, SG Bruchsal, Martin Kloke, Hemsbach und Franz Lotspeich, SG Pforzheim. Vize-Europameister aus Baden waren Ute Gretz, SG Bruchsal, Martin Kloke, SSV Hemsbach, und Eva Rösken, KKS Schlossau; hinzu kam für Eva Rösken noch eine Europameisterschafts-Bronzemedaille.

Eine Ehrengabe durften auch heuer wieder die amtierenden Verbands-Trainer entgegen nehmen, wobei dem langjährigen Leitenden Trainer im Landesleistungszentrum der baden-württembergischen Sportschützen in Pforzheim Helmut Hoffman mit einer Ehren-Urkunde und Plakette besonderer Dank für seine Arbeit zukam. Schließlich wurde der stellvertretende Landesjugendleiter Oliver Six, SV Walldorf vom Badischen Sportschützenverband mit der „Greif“-Verdienstnadel in Bronze ausgezeichnet.

Mit der Übergabe von Präsenten an ehrenamtliche Helfer und Mitarbeiter der zurückliegen- den Deutschen Meisterschaften endete der offizielle Teil dieses Landeskönigsballs, während alsdann in den nachfolgenden Stunden Musik und Tanz dominierten.

Georg Mülbaier

Zurück