BSV Damen beim Ladies – Cup erfolgreich!

Am Freitag den 19.Juli, um 12Uhr30 trafen sich die Schützinnen und Betreuer in Leimen um gemeinsam mit dem Bus der Firma Merx, die Fahrt nach Hannover anzutreten.
Da wir kurz vor Frankfurt im Stau standen und über Radio in Richtung Kassel 50km Stau angekündigt waren, kamen wir in den Genuss einer Stadtrundfahrt durch Frankfurt und fuhren dann in Richtung Fulda um den Stau zu umfahren.
Gegen 19Uhr30 konnte wir das Landesleistungszentrum in Hannover erreichen und die Sportgeräte in Verwahrung geben.
Am nächsten Tag fanden die Wettkämpfe statt. Um es vorweg zu nehmen, unsere Damen schlugen sich ausgezeichnet.
In den Mannschaftswettbewerben belegten unsere Damen folgende Plätze:

  • Luftgewehr 2. Platz und 10. Platz
  • Sportgewehr 5. Platz und 10. Platz
  • Luftpistole 4. Platz und 7. Platz
  • Sportpistole 2. Platz und 8. Platz
  • FITA Recurve 7. Platz


Durch diese Platzierungen erreichten die Damen des BSV mit 62 Punkten den dritten Platz in der Gesamtwertung des Ladies – Cup.

Auch bei den Einzelwertungen hatten unsere Damen mitzureden.
Kathrin Göpfrich gewann den Wettbewerb Sportpistole. Nachdem sie nach dem Vorkampf noch mit der Schützin aus Sachsen ringleich auf Platz 1 lag, kam im Finale keinen Zweifel auf wer die Beste ist und Sie gewann mit 5 Ringen Vorsprung.
Auch Björg Krämer kam als achte ins Finale mit der Sportpistole und beendete den Wettkampf als siebte.
Im Wettbewerb Luftgewehr ruhten unsere Hoffnungen auf Melanie Ebend, die mit einem Vorkampfresultat von 394 auf Stand zwei im Finale stand. Leider lief es hier nicht so gut und Sie beendete dem Wettkampf auf Rang sieben.
Besser ging es bei Melanie mit dem Sportgewehr. Hier kam Sie als achte ins Finale und konnte sich auf Platz sechs verbessern.
Bei der Siegehrung am gleichen Abend, konnten Sich unsere Damen und natürlich auch die Betreuer nochmals über die guten Platzierungen freuen.
Am Sonntagmorgen machten wir uns auf die Heimfahrt, die reibungslos verlief, sodass wir am Nachmittag wieder in Leimen ankamen, von wo die Heimfahrt an den Wohnort angetreten wurde.

Helmut Apfelbach

Zurück