Aus der Jahrestagung der Schießsport-Damenleiterinnen

v.l.: Landesdamenleiterin Sandra Fischer, die verabschiedete Kreisdamenleiterin Renate Noack, Ehren-Landesdamenleiterin Marga Schmitt und Landessportleiter Jürgen Dörtzbach
Im Schulungs- und Verwaltungszentrum des Badischen Sportschützenverbandes in Leimen konnte Landesdamenleiterin Sandra Fischer am 14. Oktober Damenleiterinnen aus zehn von dreizehn Sportschützenkreisen zur Jahrestagung 2018 willkommen heißen. Und nach Verabschiedung der herkömmlichen Regularien solch einer Zusammenkunft, befanden sich die Teilnehmerinnen auch bereits im Rückblick auf die kürzlich beendete Meisterschafts- und Sportsaison 2018.

Landesdamenleiterin Sandra Fischer berichtete in ihrem Report von einem gut organisierten und trefflich verlaufenen Mehrländerkampf, der heuer in Sandhausen seine Austragung fand und bei dem die gastgebenden badischern Sportschützinnen beachtliche Ergebnisse und zahlreiche Spitzenplatzierungen verbuchen durften. Vom 03. bis 05. Mai 2019 wird übrigens die Olympia-Schießsportanlage von 1972 in Garching-Hochbrück bei München Austragungsstätte dieses überregionalen Schießsport-Meetings der Damen aus mehreren Landesverbänden des Deutschen Schützenbundes sein. Alsdann stand das gleichfalls in der Schießsportanlage des SSV Sandhausen stattgefundene landesweite Kreismannschaftsturnier des Badischen Sportschützenverbandes im Visier der versammelten Ehrenamtlichen, bevor die Ausschreibung des kommenden Kreismannschaftsturniers 2019 nach reger Diskussion und einigen Änderungen sowie Ergänzungen seine Verabschiedung fand. Was die bisherigen „Ladies-Cups“ des Deutschen Schützenbundes angeht, solch eine Veranstaltung fiel 2018 leider aus, kamen die vor geraumer Zeit in Fulda zusammengekommenen Damenleiterinnen aus mehreren Landesverbänden überein, dieses Schießsportmeeting 2019 wieder aufleben zu lassen, wobei vom 26. bis 28. Juli 2019 das oberpfälzische Pfreimnd Austragungsstätte der Wettkämpfe sein wird.

Im Mittelpunkt des offiziellen Teils dieser Zusammenkunft stand freilich die Verabschiedung der bisherigen Damenleiterin des Sportschützenkreises Mosbach Renate Noack aus Hüffenhardt, die nach 31-jähriger Tätigkeit ihr Ehrenamt Melanie Ebend, gleichfalls aus Hüffenhardt, übertrug und ihr in den kommenden zwei Jahren noch als stellvertretende Kreisdamenleiterin beratend zur Seite stehen wird. Der Landesdamenleiterin oblag es, die Laudatio auf die scheidende Renate Noack zu halten, wobei sie mannigfache Ehrenamtsstationen der Jubilarin aufzeigte und besonders deren Engagement im Bereich des Bogenschießens hervorhob. Lobende Worte, Dank und Anerkennung für das langjährige Wirken von Renate Noack fand auch die anwesende Ehren-Landesdamenleiterin Marge Schmitt.

Mit der Beratung der Jahresplanung 2019 setzte sich die Tagesordnung dieser neuerlichern Frauen-Ausschusssitzung des Badischen Sportschützenverbandes fort, bevor man sich nach dem Tagesordnungspunkt „Alllgemeines“ am frühen Nachmittag aus Leimen verabschiedete.

Georg Mülbaier
Die Kreisdamenleiterinnen, Landesdamenleiterin Sandra Fischer (vorne l.) und Ehren-Landesdamenleiterin Marga Schmitt (vorne, r.)

Zurück