Edgar Bulwer, Ehrenmitglied des Badischen Sportschützenverbandes, feiert 80. Geburtstag

14.09.18 12:36

Ehrenmitglied Edgar Bulwer
Man schrieb das Kalenderjahr 1953 als der damals 15-jährige Edgar Bulwer als Mitglied in die Schützengesellschaft Pforzheim eintrat und ein Jahr später auch Mitglied im Schützenverein Büchenbronn wurde. Was seine aktive Betätigung im Schießsport angeht, so nahm Edgar Bulwer zunächst mit dem Luftgewehr und später mit dem Kleinkalibergewehr mit Erfolg an Meisterschaften und Rundenwettkampfturnieren teil. Doch bald schon wandte sich der heutige Jubilar der ehrenamtlichen Tätigkeit zu, Übernahm Verantwortung im Sportschützenkreis Pforzheim, im Sportkreis Pforzheim und im Badischen Sportschützenverband, wobei er über Jahrzehnte hinweg bis derzeit in mannigfachen Funktionen tätig war.

Im Sportschützenkreis Pforzheim bekleidete Edgar Bulwer von 1961 bis 1975 das Ehrenamt des Kreisschatzmeisters, von 1975 folgte das Ehrenamt des stellvertretender Kreisschützenmeisters und von 1977 bis 2006 war er Kreisschützenmeister; in dieser Funktion gehörte er zugleich der Gesamtvorstandschaft des Badischen Sportschützenverbandes an. Und als Vertreter der dreizehn Kreisschützenmeister war Edgar Bulwer von 1991 bis 1996 zudem Mitglied der geschäftsführenden Vorstandschaft des Landesverbandes.

Seit 2006 ist der nunmehr 80-Jährige Mitglied im Ältestenrat des Sportschützenkreises Pforzheim, und von 2009 bis derzeit Mitglied im Schlichtungsausschuß des Badischen Sportschützenverbandes.Nicht vergessen sei seine Ehrenamtsarbeit im Landesleistungszentrum der badenwürttembergischen Sportschützen in Pforzheim und sein Engagement als Mitglied von Organisationsleitungen bei Welt- Europa- und Deutschen Meisterschaften der Vorderladerdisziplinen.

Doch nicht nur schießsportliche Führungsgremien in Baden-Württemberg durften sich der Mitarbeit von Edgar Bulwer erfreuen, sondern der Sport schlechthin, und zwar der Sportkreis Pforzheim, in welchem der Jubilar von 1979 bis 2006 als Kreisfachwart und von 1992 bis 2002 zudem als Sportabzeichen-Obmann fungierte.

All dieses über nunmehr 50 Jahre währende Engagement fand naturgemäß auch in gebührenden Ehrungen eine Würdigung. So ernannte ihn die Schützengesellschaft Pforzheim zu ihrem Ehrenmitglied, der Sportschützenkreis Pforzheim zu seinem Ehren-Kreisschützenmeister unter gleichzeitiger Verleihung der Ehrenmitgliedschaft. Und der Badische Sportschützenverband ernannte Edgar Bulwer ebenfalls zum Ehrenmitglied.

Sichtbare Auszeichnungen, wobei an dieser Stelle nur die höchsten genannt sein sollen, kamen dem Jubilaren von seinen Schützenvereinen, dem Sportschützenkreis Pforzheim, dem Badischen Sportschützenverband, dem Deutschen Schützenbund und auch von öffentlicher Seite zu. Die Schützengesellschaft Pforzheim und der Schützenverein Büchenbronn verliehen ihrem Mitglied Edgar Bulwer die goldenen Ehrennadel. Der Sportschützenkreis Pforzheim zeichnete ihn mit der Ehrennadel in Gold mit Smaragd aus. Vom Badischen Sportschützenverband wurden dem Jubilaren der Ehrenring und das Ehrenkreuz verliehen, während ihm der Deutsche Schützenbund die Sonderstufe des goldenen Ehrenkreuzes zuerkannte. Die Ehrennadel für Verdienste im Ehrenamt des Bundeslandes Baden-Württemberg und die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland waren freilich Ehrungen besonderer Art, die das bisherige ehrenamtliche Wirken des nunmehr 80-Jährigen unterstreichen.

Bleibt zum Abschluss dieser kleinen Betrachtung der Wunsch, dass es dem in Engelsbrand (Nordschwarzwald) beheimateten „Schützenbruder“ Edgar Bulwer, der am 18. September seinen 80. Geburtstag feiern darf, vergönnt sein möge, noch lange Zeit in geistiger und körperlicher Frische bei seinen Lieben, und natürlich auch bei seinen Kameraden im „Lager der Sportschützen“ verbringen zu können.



Georg Mülbaier

Zurück