Mehrländerkampf der Damen 2018

Je drei Bestplatzierungen für Schießsport-Damen aus Baden und Bayern

Die Badener Damen mit Landesdamenleiterin Sandra Fischer
Mit einer Beteiligung von 19 Mannschaften und 76 Einzelstarterinnen führte der Badische Sportschützenverband am 05. Mai in der Sportanlage des SSV Sandhausen den diesjährigen Mehrländerkampf durch. Geschossen wurde von den beteiligten Landesverbänden, Baden, Bayern, der Oberpfalz, dem Saarland und Südbaden die Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole, Kleinkaliber-Sportgewehr, 25m Pistole (Sportpistole) und Recurvebogen. Was nun die nach spannenden Matches erzielten Ergebnisse und Platzierungen angeht, so gab es für die Teilnehmerinnen des gastgebenden Badischen Sportschützenverbandes und des Bayerischen Sportschützenbundes je drei Bestplatzierungen. Danach folgten die Sportschützinnen aus dem Saarland mit zwei sowie die Oberpfalz und Südbaden mit je einer Bestmarke.

In der Luftgewehrdisziplin siegte die Mannschaft des Bayerischen Sportschützenbundes (Cornelia Demmelmaier, Lisa-Marie Höpp und Regina Merkert) mit dem Gesamtergebnis von 1169 Ringen, vor Baden (ebenfalls 1169 Ringe), sowie dem drittplatzierten Südbadischen Sportschützenverband (1159 Ringe). Einzelbeste Tagesschützin war Julia Bauer aus der Oberpfalz mit 397 Ringen.

Den Mannschaftssieg der Kleinkaliber-Sportgewehrdisziplin sicherte sich der BSV (Melanie Ebend, Hellen Reichardt und Karina Schneider) mit 1709 Ringen, gefolgt von Bayern (1708 Ringe) und Südbaden (1663 Ringe). Zudem war Melanie Ebend aus dem badischen Hüffenhardt mit 580 Ringen Einzelbeste.

Auch in der Luftpistolendisziplin gab es einen Mannschaftssieg für die Damen des Badischen Sportschützenverbandes, die in der Besetzung Björg Krämer, Tina Oestringer und Meike Winkler zum Fight antrat und ein Gesamtergebnis von 1088 Ringen erzielte. Auf Platz 2 folgte Bayern (1079 Ringe) und auf Platz 3 Südbaden (1072 Ringe). Zur Tagesbestschützin der Einzelwertung kürte sich Yvonne Talmon-Denz aus Südbaden, die 366 Ringe vorlegte.

Mit der 25 m Pistole (Sportpistole) wusste die Equipe des Bayerischen Sportschützenbundes am besten umzugehen und siegte in der Besetzung Verena Gimpl, Susanne Neuhaus und Carolin Schiller mit 1619 Ringen. Auf den weiteren Rängen folgten Baden mit 1614 und Süd-baden mit 1566 Ringen. Hier schoß sich Carolin Schiller aus Bayern mit 550 Ringen den Einzelsieg.

Die Recurvebogendisziplin entschied die Mannschaft des Schützenverbandes Saar (Kirstin Kochems, Kathrin Kölsch und Bianca Speicher) mit dem Ergebnis von 1608 Ringen für sich, wobei Bayern mit 1560 Ringen Platz 2 und Gastgeber Baden mit 1552 Ringen Platz 3 ein- nahmen. Einzelbeste dieser Disziplin war Bianca Speicher aus dem Saarland mit 612 Ringen.


Bilder + Bericht: G. Mülbaier

Hier gehts zu den Ergebnissen

Zurück