Trauer um Helmut Schlenker

01.12.17 10:19

Ehrenmitglied des Badischen Sportschützenverbandes

Trauer um Helmut Schlenker – Ehrenmitglied des Badischen Sportschützenverbandes

Die Flagge auf Halbmast gesetzt, so zeigte sich am 30. November und in den nachfolgenden Tagen das Schulungs- und Verwaltungszentrum des Landesverbandes im Sportpark der Großen Kreisstadt Leimen. Ein sichtbares Zeichen der Trauer um das am 27. November im Alter von 92 Jahren verstorbene Ehrenmitglied des Badischen Sportschützenverbandes Helmut Schlenker.

Mit dem Verstorbenen verlor der Schießsport einen Aktiven von internationalem Format und zudem einen engagierten Ehrenamtlichen. 1941 errang Schlenker damals als jüngster Teilnehmer den Deutschen Meistertitel. 1942 wurde er bei der Junioren-Europameisterschaft in Mailand Vizemeister. Im gleichen Jahr war er mit der Mannschaft der SG Grötzingen bei der Deutschen Meisterschaft erfolgreich, und ein Jahr danach gesellten sich bei der Deutschen Meisterschaft in Leipzig ein Mannschafts-Doppelsieg des Kleinkaliber-Vierstellungskampfes sowie in der Einzelwertung ein zweiter Platz hinzu. Nach dem II. Weltkrieg und mehrjähriger Gefangenschaft wandte sich Helmut Schlenker dann im Jahre 1954 wieder seinem geliebten Schießsport zu, wobei er bereits geraume Zeit später für Jahre der bundesdeutschen Nationalmannschaft der Gewehrdisziplinen angehörte und 1958 Vizeweltmeister der Mannschaftswertung wurde. Nahezu unzählige Teilnahmen an den jeweiligen Deutschen Meisterschaften sowie an den Lan-desmeisterschaften des Badischen Sportschützenverbandes, später dann bei den badischen Alters- und Senioren-Landesschießen, prägten seine weitere Laufbahn als aktiver Sportschütze bis ins hohe Alter, wobei er 40 Deutsche Meistertitel und zahllose Landesmeistertitel der Mannschafts- und Einzelwertung errang. Hinzu kommen bei Traditionswettkämpfen erworbene Titel, beispielsweise als sechsmaliger Landesschützenkönig des Badischen Sportschützenverbandes.

Dies zeigt die eine Seite von Helmut Schlenker, nämlich eine über Jahrzehnte währende und von vielerlei Erfolg geprägte aktive sportliche Betätigung auf nationaler und internationaler Wettkampfebene.

Die andere Seite des Verstorbenen war dem Schießsportnachwuchs und dem ehrenamtlichen Engagement in verschiedenen Führungsebenen der schießsportlichen Organisation zugewandt. Davon sei in Kurzform angefügt: Von 1963 bis 1967 Betreuer der bundesdeutschen National-mannschaft – Gewehrdisziplinen. Von 1963 bis 1987 Technischer Beirat des Badischen Sport- schützenverbandes und damit Gesamtvorstandsmitglied im Landesverband. Der Deutsche Schützenbund würdigte das vieljährige Engagement von Helmut Schlenker mit der Verleihung der Präsidentenmedaille und dem Ehrenkreuz in Gold. "Sein" Badischer Sportschützenverband ernannte ihn, um nur die höchste Auszeichnung zu nennen, zum Ehrenmitglied.

Die Sportschützen trauern um ihren verstorbenen Kameraden, dessen Leben vornehmlich dem Sport gewidmet war und der sich bleibende Verdienste erworben hat. Den Angehörigen von Helmut Schlenker wendet sich allseitige Anteilnahme zu.

Der Termin der Trauerfeier wird noch bekannt gegeben.

Roland H. Wittmer
Landesschützenmeister

Zurück